Zipfel und Mütze verpassen das Weihnachts-Postauto

Kommentare: 9
  • #9

    buecherhausen.de (Mittwoch, 27 November 2019 14:06)

    5,0 Sterne
    Zipfel und Mütze verpassen das Weihnachts-Postauto ist ein schmales Büchlein, welches es aber in sich hat. So wurde hier besonders darauf geachtet, Kindern mit einer Leseschwäche ein schönes Leseerlebnis zu ermöglichen. (…)
    Inhalt
    Das Eichhörnchen Zipfel und der Waschbär Mütze toben und spielen den lieben, langen Tag und vergessen dabei doch glatt, ihre Wunschzettel an den Weihnachtsmann zu schreiben. So verpassen sie ganz knapp das Weihnachts-Postauto und eine wilde Jagd beginnt. Dabei gerät Zipfel in große Gefahr und nur durch die Hilfe der Freunde kann sie gerettet werden.
    Kritik und Fazit
    Die Geschichte ist, für Erstleser ganz passend, einfach gehalten, dabei fehlt es jedoch nicht an Spannung und Spaß. Die beiden Hauptprotagonisten sind sympathisch und liebenswert. Sie führen den Leser auf angenehme Weise durch ihr Abenteuer.
    Die vielen Ausmalbilder geben den jungen Lesern die Möglichkeit, hin und wieder eine Pause einzulegen und mit bunten Farben den Bildern Leben einzuhauchen.
    Natürlich gibt es auch farbige Illustrationen, welche das freundliche Wesen aller Tiere in diesem Buch einfangen.
    Ganz wunderbar ist es Nadin Voß mit Zipfel und Mütze gelungen, ein Buch für Leseanfänger oder jene, denen das Lesen eher schwer fällt, zu schreiben. Die farbliche Gestaltung spiegelt dabei mit den Farben Rot und Grün auch das Weihnachtsthema wider. Auf dem beigefügten Lesezeichen gibt es außerdem noch eine kleine Rätselfrage zum Thema Rechtschreibung.
    Mit Silbenschreibweise (farblich abgesetzte Silben), des für Legastheniker entwickelten Schrifttyps OpenDyslexic, Ausmalbildern und einem Wunschzettel, den die Kinder selbst gestalten können, bietet dieses Buch nicht nur Lesespaß sondern lässt auch noch Freiraum für die Kreativität der Kinder.

  • #8

    Petra (Mittwoch, 09 Oktober 2019 12:24)

    5,0 von 5 Sternen

    Ein MUSS für Leseanfänger in der aufregenden Vorweihnachtszeit, Spannung & Pausenspaß - garantiert!
    5. Oktober 2019

    Eine gelungene Kind gerechte Weihnachtsgeschichte mit viel Spannung. Die Idee, dass Buch mit Ausmalbildern zu gestalten, finde ich ganz toll. So freuen sich die Kleinen nicht nur auf die Geschichte, sondern entwickeln einen ganz besonderen persönlichen Bezug durch ihr eigenes Ausmal-Werk. Apropos Aus-Mal-Werk, die Schreibweise der Silbentrennung unterstützt das Lesen Lernen auf besonders einfache Art. Die phantasiereichen Geschichten der Autorin begeisterten bisher alle beschenkten Kinder und Eltern. Top - Empfehlung! Super zum verschenken, bald ist Nicolaus!!!

  • #7

    amazon Kunde (Freitag, 27 September 2019 17:38)

    5,0 von 5 Sternen
    Tolle Weihnachtsgeschichte und Leseförderung in einem Buch
    27. September 2019

    Zipfel und Mütze erleben ein tolles Abenteuer in diesem Buch, dass vor allem Erstleser durch den Mix aus Leseförderung und Pausen durch Ausmalbilder sehr gut verfolgen können.

    Die Größe der Schrift und die Silbenschreibweise tragen dazu bei, dass Erstleser dieses Buch wirklich gut zur Leseförderung verwenden können. Um kurze Pausen einlegen zu können oder als kleine Belohnung für das Lesen können tolle Ausmalbilder in diesem Buch ausgemalt werden.

    Die Geschichte ist ebenfalls sehr schön und zum Ende hin nochmal richtig spannend. Abgerundet wird dieses tolle Abenteuer durch einen eigenen Wunschzettel am Ende des Buches und einer kleinen Aufgabe auf dem Lesezeichen.

    Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen und die Kinder, die es gelesen haben, hatten sehr viel Spaß dabei.

  • #6

    Lesemama (Lovelybooks) (Sonntag, 22 September 2019 20:00)

    (5,0 von 5,0 Sternen)

    Zum Buch:
    Zipfel, ein kleines Eichhörnchen, und Mütze, ein Waschbär, sind beste Freunde. Eigentlich ist Winterruhe und sie sollen in der Höhle bleiben und sich ausruhen, aber die beiden Spielen lieber draußen im Schnee. Kurz vor Weihnachten fällt den Beiden ein, der Wunschzettel muss noch geschrieben werden und vor allem rechtzeitig zum Weihnachts-Postauto gebracht werden. Ein kleiner Wettlauf gegen die Zeit beginnt ...

    Meine Meinung:
    Nadin Voß hat ein Kinderbuch für Erstleser und leseschwache Kinder geschrieben, in der Silbenmethode, die ich gerade bei leseschwachen Kindern sehe gerne verwende. Es gibt einfach Worte, die leichter zu lesen sind, wenn auf den ersten Blick die Silben erkennbar sind.
    In diesem Buch sind die Silben passend zu Weihnachten in rot-grün, das hat mir richtig gut gefallen.
    Die Geschichte ist spannend und abenteuerlich. Sie ist sehr gut zu lesen, der Text hat eine angenehme Länge, die Illustrationen sind ansprechend und passen sehr gut zum Gelesenen.
    Das besondere bei dem Buch sind die Ausmalbilder. Illustrationen, die nur gezeichnet sind, so dass sie vom Kind selbst gestaltet werden können, es gibt aber auch immer wieder eine schöne, bunte Illustration.
    Überhaupt fand ich die Illustrationen sehr ansprechend und sie machen das Kind neugierig auf die Geschichte.

    Ich bin Lesepatin und lese mit Kindern, die noch viel Übung brauchen. Ich lasse sie immer die Bilder anschauen, so werden sie neugierig auf die Geschichte und wollen wissen was passiert und, zack, lesen sie die Geschichte, obwohl sie eigentlich gar nicht lesen wollen. Dies funktioniert auch bei diesem Buch sehr gut.

    Eine wunderschöne, spannende Geschichte über Freundschaft und Zusammenhalt. Wir würden sehr gerne noch mehr Abenteuer von Zipfel und Mütze lesen.

    Eine empfehlenswerte Geschichte für alle, die besondere Bücher mögen

  • #5

    Sonja (Donnerstag, 19 September 2019 20:52)

    (5,0 von 5,0 Sternen)

    Ein Weihnachtsbuch als Erstlesebuch mit Silbentrennung zu gestalten finde ich super. Dass man im Buch Ausmalen dürfen soll, fand ich zunächst befremdlich, da meine Kinderstube mir beibrachte:

    "Sei pfleglich mit Büchern und male nicht rein!"

    Bei näherem Hinsehen bedachte ich den tollen Mehrwert. Denn Kinder, die nicht so gerne lesen, weil sie viel üben müssen bis es klappt, bekommen eine kleine Belohnung und dürfen sich so Ihrem Tempos entsprechend Pausen schaffen. Sie werden mit der Ausmauserte motiviert und behalten gut im Überblick, wie weit sie das Buch schon gelesen haben.

    Ein gelungene Kombi, die pädagogisch sehr wertvolle ist!

    Dass die Geschichte inhaltlich schön und niedlich erzählt ist, brauche ich bei der vielseitigen Autorin Nadin Voß nur am Rande erwähnen. Das versteht sich von selbst!

  • #4

    Christel H. ( Lovelybooks, Thalia) (Mittwoch, 18 September 2019 10:12)

    5,0 von 5,0 Sternen

    Tolle Geschichte, super Illustrationen, klasse Konzept. So sollen Kinderbücher sein!

    In ihrem neuen Buch „Zipfel und Mütze verpassen das Weihnachts-Postauto“ lädt die Autorin Nadin Voß alle Erstleser/innen ein, mit Zipfel und Mütze ein Weihnachtsabenteuer zu erleben. Nach einem Nachmittag im Schnee kommen Zipfel und Mütze voller Übermut nach Hause. Doch es ist Zeit für die Winterruhe, so erinnert sie Mützes Mama, dass bald Weihnachten ist und sie ihren Wunschzettel noch nicht geschrieben haben. Oh je, und dann verpassen die beiden auch noch das Weihnachts-Postauto. Beim Versuch das Auto noch einzuholen, gerät Zipfel in große Gefahr. Wer kann Zipfel retten? Das Abenteuer von Zipfel und Mütze ist eine wunderbare Weihnachtsgeschichte für Erstleser/innen, in der es um Freundschaft und Teamgeist geht. Das Buch ist in Silbenschreibweise geschrieben, das heißt die Silben der Wörter sind zweifarbig geschrieben. Diese Methode ist eine große Erleichterung zum Lesenlernen für Leseanfänger/innen und leseschwache Kinder, da hierdurch lange oder komplexere Wörter leichter entschlüsselt werden können. Auch eine größere Schrift und weitere Zeilenabstände erleichtern das Lesen. Der Text wird durch viele fantastische Illustrationen von Sandra Rodenkirchen aufgelockert. Die Bilder sind teilweise zum Ausmalen gedacht. Durch das Ausmalen wird gleichzeitig zum Lesen die Feinmotorik und die Konzentrationsdauer trainiert. Eine nette Idee ist der Wunschzettel am Ende des Buches, der als kleine Belohnung gedacht ist. Mich hat die Silbenmethode völlig überzeugt und die Geschichte von Zipfel und Mütze begeistert. Das Buch ist so liebevoll durchdacht, dass ich es gerne weiterempfehle.

  • #3

    hanhan (Lovelybooks) (Montag, 16 September 2019 20:03)

    (5,0 von 5,0 Sternen)

    Wir sind begeistert. Besser kann ein Erstlesebuch nicht sein. Überschaubare kurze Sätze, die Silbenlesemethode, eine lustige, spannende und herzliche Geschichte und liebevolle Charaktere, Zipfel und Mütze sind zwei ganz tolle Hauptpersonen, die man sofort ins Herz schließt. Wir hoffen, dass es auf jeden Fall noch weitere Geschichten mit den beiden geben wird. Aber das absolute Highlight sind die Ausmalbilder auf jeder Seite, die zugleich Belohnung sind für das bereits Gelesene. Mein Sohn liebt dieses Buch und, obwohl er sich sonst sehr schwer mit dem Lesen tut, ist er begeistert und hochmotiviert. Einfach nur perfekt. Unsere Erwartungen wurden haushoch übertroffen. Wir können dieses zauberhafte, fantastische Erstlesebuch absolut und wärmstens empfehlen. Hoffentlich kommen noch weitere Bücher dieser Art von der Autorin Nadin Voß hinzu.
    Autor: Nadin Voß
    Buch: Zipfel und Mütze verpassen das Weihnachts-Postauto




















  • #2

    isabellepf (Lovelybooks) (Montag, 16 September 2019 12:42)

    (5,0 Sterne von 5,0)

    "Zipfel und Mütze verpassen das Weihnachts-Postauto" von Nadin Voss, ist eine ganz zauberhaft und spannend für Kinder ausgearbeitete Geschichte, zur Leseförderung durch Silbenschreibweise und grossen Ausmalbildern.

    Zipfel das Eichhörnchen und Mütze der kleine Waschbär sind Freunde, toben im Schnee und machen eine lustige Schneeballschlacht. Bis sie plötzlich von Weitem die Glocke des Weihnachts-Postautos hören und feststellen, das sie noch gar keine Wunschzettel an den Weihnachtsmann geschrieben haben. Schnell machen sie sich auf den Weg und rennen dem Weihnachts-Postauto hinter. Dabei rutscht Zipfel aus, gerät in Gefahr und Mütze versucht seine Freundin zu retten. Ob das gut geht?

    Nadin Voss hat eine weihnachtlich wunderschöne Geschichte mit total liebenswerten Charakteren erschaffen, die man durch ihre lebensfrohe, lustig und liebevolle Art schnell ins Herz schliesst.
    Supersüss und aufregend nimmt die Handlung ihren Lauf ist kindgerecht verspielt, spannend, abenteuerreich und verständlich aufgebaut, die sowohl auf grosse Begeisterung als auch für einen hohen Unterhaltungswert beim Vor und selbstlesen sorgt.
    Denn besonders das Konzept der farbigen Silbenschreibweise ist eine spitzen Idee, die es Erstlesern durch Leseförderung und Trainig der Feinmotorik erleichtert, das lesen zu lernen. Auch die Buchseiten sind übersichtlich gestaltet, die Schrift ist dem Lesealter entsprechend gross und jeweils mit unzähligen Illustrationen versehen die die Geschichte von Zipfel und Mütze unterstreicht und aufleben lassen. Als weiteres wundervolles Mitmachkonzept befinden sich im Buch nicht nur farbenfrohe, grosse und wunderschöne Illustrationen zum bestaunen, sondern auch eine Reihe an Ausmalbildern, sodass Kinder neben einer tollen mitreisenden Geschichte auch ihre Lieblingsfiguren nach belieben bunt ausmalen können.
    Besonders die Konstellation aus farbiger Silbenschreibweise und Ausmalbilder sind bei Gross und Klein gut angekommen, das ein geniales Konzept und Idee für junge Erstleser ist. Denn das Kind wird mit einbezogen kann seine Kreativität durch ausmalen der Bilder entfalten und wird gleichzeitig zum lesen animiert.

    Insgesamt ein ganz wundervoll ausgearbeitetes Erstlesebuch zur Leseförderung mit Silbenschreibweise und vielen Bildern zum ausmalen, das uns super Unterhalten und grossen Lesespass bereiten konnte. Absolute Leseempfehlung zum vor und Selbstlesen.
    Autor: Nadin Voß
    Buch: Zipfel und Mütze verpassen das Weihnachts-Postauto




  • #1

    Anja (Sonntag, 15 September 2019 13:02)

    5,0 von 5 Sternen (Amazon)
    Wundervolles Weihnachtsabenteuer
    12. September 2019

    Hilfe, da hat sich Eichhörnchen Zipfel ganz schön in Schwierigkeiten gebracht. Waschbär Mütze hat alle Pfoten voll zu tun, ihr aus der Patsche zu helfen. Und alles nur, weil die beiden beim Toben im Schnee die Zeit vergessen haben und ihnen das Weihnachts-Postauto mit den Wunschzetteln vor der Nase weggefahren ist. Aber Herumtollen im Schnee macht ja auch so viel Spaß! Glück im Unglück, wenn der Wunschzettel futsch ist, man aber gute Freunde hat, die sogar die eigenen Geschenke teilen wollen. Ob Zipfel und Mützes Weihnachtswunsch sich doch noch erfüllt? Eine originelle, spannende und herzerwärmende Geschichte von Nadin Voß über gemeinsame Abenteuer, Weihnachtsvorfreude, Zusammenhalt und wahre Freundschaft. Wunderschön illustriert von Sandra Rodenkirchen mit vielen Extras, wie Bilder zum Ausmalen, ein kleines Rätsel und Wunschzettelvorlage. Die große Schrift und die Silbenschreibweise ist bestens für Erstleser geeignet. Ein rundherum gelungenes Buch für die Weihnachtszeit, das wir auch jetzt schon sehr gern gelesen haben und auf jeden Fall weiterempfehlen.