Kommentare: 8
  • #8

    Sabine (Montag, 21 Juni 2021 11:18)

    Leseempfehlung
    von Sabine Kruber von Lies doch einfach

    Ein neues Abenteuer für Zipfel, das Eichhörnchen und Mütze, den Waschbären. Diesmal geht es ab ins Feriencamp. Dort treffen sie Pepe Hase, die Mäusekinder Lana und Igor und Toni das stylische Wildschwein. Schnell werden sie alle Freunde.
    Eine ruhige Ferienzeit wird es bestimmt nicht, nein, es wird abenteuerlich, denn das Camp liegt im Revier der wilden Schratis und die haben es auf die Camp-Flagge abgesehen. Daher heißt es – aufpassen und bewachen. Gar nicht so einfach, vor allem wenn so etwas Leckeres wie selbst gemachtes Stockbrot lockt, für das man erst noch die Stöcke suchen muss. Wird es Zipfel, Mütze und ihren Freunden gelingen, die Flagge zu bewachen oder tragen die wilden Schratis den Sieg davon?
    Auch der vierte Band der Autorin Nadin Voß ist wieder eine wunderschöne und spannende Geschichte für Erstlesende und leseschwache, ältere Grundschulkinder. Die vier Bände enthalten alle in sich abgeschlossene Geschichten, sodass es keine Rolle spielt, mit welchem Buch man anfängt. Dieser Band liegt mit seiner einfachen Lesbarkeit geringfügig höher als die anderen drei Bände. Wer aber die anderen Bücher schon gelesen hat, sollte genug Übung haben und leseleicht durch diese Geschichte kommen. Die serifenlose Schrift (Open Dyslexic) und die eingefärbten Silben unterstützen beim Lesen auf alle Fälle. Die Schrift ist außerdem schön groß und die Zeilenabstände sind weit.
    Die Geschichte ist nicht in Kapitel unterteilt und hat einen etwas größeren Textumfang (L). Aber es lässt sich zwischendurch immer gut pausieren.
    Die Textblöcke pro Seite sind ebenfalls ein wenig umfangreicher, doch die wunderbaren Illustrationen von Sandra Rodenkirchen unterstützen das sinnverstehende Lesen und lockern das Gesamtbild auf. Wie bei den anderen Bänden auch, sind nur wenige Illustrationen farbig. Die meisten Illustrationen können von den Kindern selbst ausgemalt werden. Neben dem Lesen trainiert man also auch gleichzeitig die Feinmotorik.
    Am Ende gibt es auch noch ein Quiz und das Rezept für Stockbrot, sodass man sich noch weit über das Lesen hinaus mit dem Buch beschäftigen kann. Das umgetextete Lied von „Die Affen rasen durch den Wald“ nicht zu vergessen. Lagerfeuer, Geschichten erzählen, Stockbrot rösten und singen. Wonach klingt das? Na klar, nach Urlaub.

    Fazit: Eine abenteuerliche Geschichte für Erstlesende und ältere Grundschulkinder mit Leseschwäche – perfekt für die Ferien.
    Dieses Buch wurde mir von Geschichtenzauberei Nadin Voß als Belegexemplar zugesandt.
    Dieses Buch entstand mit der Unterstützung der Manuskriptanalyse nach Kruber/Berten.

  • #7

    Bücherhausen (Freitag, 11 Juni 2021 23:08)

    5 von 5 Sternen

    Lesespaß für die Ferienzeit!
    Bald sind zumindest hier in Brandenburg endlich Sommerferien und wir fiebern ihnen schon sehr entgegen. Gerade die letzten 1 1/2 Schuljahre waren wirklich kräftezehrend und die Kinder haben definitiv eine Pause verdient. Aber gerade was das erst Lesen anbelangt, so macht Übung den Meister und wenn man dann die ganzen Ferien nicht übt, kann das unschöne Auswirkungen haben. Umso wichtiger ist es, schöne Bücher für Leseanfänger oder auch leseschwache Kinder zu finden. Bücher, die Spaß machen und motivieren. Die Reihe um Zipfel und Mütze von Nadin Voß ist dafür absolut geeignet und das neuste Buch von der Autorin Zipfel und Mütze im Feriencamp thematisiert Ferien und Spaß und ist gleichzeitig noch mit ein wenig Spannung versehen.
    [...]
    Kritik und Fazit
    Die Cover der Reihe sind allesamt farbenfroh und fröhlich gestaltet. Zipfel und Mütze sind im Feriencamp abgebildet und sie werden hier bereits passend charakterisiert. Während Mütze lieber faulenzt und auf einer Luftmatratze über den See gleitet, hat Zipfel einen Berg Bücher im Gepäck und scheint auch sonst gut für das Feriencamp ausgestattet zu sein. Die einzelnen Cover haben einen hohen Wiedererkennungswert und man sieht ihnen sofort ihre Zusammengehörigkeit an.

    Auch im Innern befinden sich wieder viele schöne Illustrationen, einige sind (wie üblich für die Reihe) nicht koloriert und bieten den Kindern die Möglichkeit, selbst kreativ zu werden und ihre eigenen Illustrationen zu entwerfen. Die Charaktere sind äußerst liebevoll gezeichnet und wirken so auf Anhieb sehr sympathisch.

    Die Geschichte an sich ist, für Erstleser passend, einfach gehalten. Dabei fehlt es jedoch nicht an Spannung. Die beiden Hauptprotagonisten sind sympathisch und liebenswert und führen den Leser auf mitreißende Weise durch ihr Abenteuer. Mit Silbenschreibweise (farblich abgesetzte Silben), des für Legastheniker entwickelten Schrifttyps OpenDyslexic, den Ausmalbildern, einem Stockbrot-Rezept am Ende und einem Wissensquiz fürs Camping bietet dieses Buch nicht nur Lesespaß, sondern lässt auch Freiraum für die Kreativität der Kinder.

    Diesmal begleiten wir also Zipfel und Mütze in den Ferien zum Camping. Alle freuen sich auf das Abenteuer und besonders Zipfel hat sich einige Gedanken darüber gemacht, was er dafür alles einpacken muss. Im Camp angekommen richten sie sich gleich ein und bekommen erklärt, wieso sie ganz besonders auf die Campflagge aufpassen müssen. Doch oje, die Schratis schaffen es tatsächlich in einer Nacht und Nebel Aktion, die Flagge zu stehlen. Nun müssen die Kinder alles daran setzen, sie zurückzuerobern und das klappt natürlich am Besten, wenn man sich zusammentut. Am Ende wartet sogar noch eine Überraschung auf die mutigen Kinder.

    Zipfel und Mütze im Feriencamp bietet, wie bereits die anderen Bücher der Reihe auch, ein spannendes und rasantes Abenteuer, welches sich leicht und flüssig lesen lässt. Gerade die Silbenschreibweise und der besondere Schrifttyp ermöglichen es auch ungeübten Lesern, Lesemuffeln oder leseschwachen Kindern, die Geschichte in einem zügigen Tempo zu erleben. Vielen Dank, Nadin Voß, für dein Engagement und deine Mühe in Sachen Leseförderung. Durch deine Bücher werden Kinder leicht und mit Freude an das Lesen herangeführt und können schnelle Erfolge erzielen.

    Nadin Voß & Sandra Rodenkirchen
    Zipfel und Mütze im Feriencamp
    48 Seiten
    für Erstleser ab 6 Jahren, zum Vorlesen auch schon früher
    ISBN 978-3-9818-8426-5

  • #6

    Leserattenmama (Lovelybooks) (Samstag, 24 April 2021 13:27)

    5,0 von 5 Sternen
    Perfekt konzipiert für Erstleser!

    Dieses sommerliche Buch ist wirklich wunderbar geeignet für kleine ErstleserInnen: die tierischen Freunde Zipfel und Mütze fahren ins Feriencamp! Das Abenteuer macht richtig Lust auf den Sommer und Stockbrot am Lagerfeuer. Die Geschichte ist kurzweilig, altersangemessen spannend und enthält auch noch Ausmalbilder � die kommen bei meiner großen immer besonders gut an... bei meiner kleinsten Zuhörerin war es dagegen das Lied, welches passend zur Melodie von „Die Affen rasen durch den Wald“ getextet ist, das am meisten Anklang fand �
    Gedruckt wurde der Text in Silbenschreibweise in der für Legastheniker entwickelten Schriftart „OpenDyslexic“; auch die Schriftgröße sowie Zeilenabstände sind auf Erstleser ausgerichtet. Zusätzlich kann man auch noch Punkte bei Antolin sammeln - ein empfehlenswertes Buch für Leseanfänger, das definitiv Spaß an Büchern vermittelt!

  • #5

    hanhan (Lovelybooks) (Freitag, 02 April 2021 19:53)

    5 von 5 Sternen (Lovelybooks)

    Wir sind begeistert. Besser kann ein Erstlesebuch nicht sein. Überschaubare kurze Sätze, geschrieben mit der tollen Silbenlesemethode, in der die Silben farblich voneinander abgesetzt sind, eine besondere sehr gut lesbare Schriftart und Schriftgröße, eine berührende, zauberhafte, lustige, spannende und herzliche Geschichte, sehr schöne Illustrationen und wunderbare liebevolle Charaktere.

    Es ist eine wunderbare Sommerferiengeschichte. Für Zipfel und Mütze geht es gemeinsam ins Zeltlager. Ralf Rabauke und Toni Glitzer sind auch dabei. Sie geraten in Streit, weil Ralf Toni für eine Memme hält. Zusammen müssen sie die Flagge des Camps bewachen, damit die wilden Schratis sie nicht stehlen. Doch dann wird das Camp überfallen. Wie wird es wohl weiter gehen. Ob es wohl ein gutes Ende nimmt. Ohne zu viel zu verraten: Das Ende hat uns ganz wunderbar gefallen.

    Zipfel und Mütze sind zwei ganz tolle Hauptpersonen, die man sofort ins Herz schließt.

    Und das absolute Highlight sind die Ausmalbilder auf jeder Seite, die zugleich Belohnung und Motivation für das bereits Gelesene sind und zusätzlich die Feinmotorik fördern. Meine Tochter liebt dieses Buch heiß und innig und möchte es immer wieder und zwar alleine lesen, obwohl sie sich sonst sehr schwer mit dem Lesen tut: Sie ist absolut begeistert und hochmotiviert.

    Fazit: Einfach nur perfekt. Unsere Erwartungen wurden haushoch übertroffen. Wir können dieses zauberhafte, fantastische Erstlesebuch absolut und wärmstens empfehlen, vor allem auch für leseschwache und LRS-Kinder. Hoffentlich kommen noch weitere Bücher dieser Art von der Autorin Nadin Voß hinzu.

  • #4

    isabellepf (Lovelybooks) (Mittwoch, 31 März 2021 13:17)

    5 von 5 Sternen (Lovelybooks)
    Kurzmeinung: Spannendes Campabenteuer mit Ausmalbildern und Silbenschreibweise für Erstleser
    Spannend schönes Campabenteuer für Erstleser
    "Zipfel und Mütze im Feriencamp" von Nadin Voß, ist ein spannend schönes Campabenteuer für Erstleser mit tollen Ausmalbildern.

    Die Freunde Zipfel und Mütze fahren gemeinsam ins Zeltlager. Auch Ralf Rabauke und Toni Glitzer sind mit dabei. Sie müssen die Flagge des Camps vor den Schratis bewachen. Doch als sie im Wald Stöcke sammeln um Stockbrot zu grillen wird das Lager plötzlich angegriffen.

    Nadin Voß hat mit dem vierten Band der Reihe erneut ein wunderbar spannendes Abenteuer geschrieben, in dem sie ihre Leser mit in ein aufregendes Campabenteuer nimmt. Der Schreibstil ist humorvoll, locker leicht und liesst sich durch die kurzen, einfachen Sätze sehr fliessend. Die grössere Schrift, die weiten Zeilenabstände, aber auch die eingefärbte Silbenschreibweise eignen sich besonders gut für Erstleser und Leseschwache Kinder. Liebenswerte Illustrationen und eine Vielzahl an grossen Ausmalbildern im Text lockern die Geschichte auf und bereiten Spass beim ausmalen.

    Ein Stockbrot-Rezept und ein Waldwiesenquiz auf den letzten Seiten, bilden einen schönen Abschluss zur Geschichte.

    Insgesamt ein tolles Sommerabenteuer mit hübschen Illustrationen und Ausmalbildern für Erstleser, das Lust auf Sonne, Stockbrot und Zelten macht.

  • #3

    Rabbitmaus (Lovelybooks) (Mittwoch, 31 März 2021 13:16)

    5 von 5 Sternen (Lovelybooks)
    Kurzmeinung: Wunderschön gestaltet, lustig und leicht verständlich
    Lustige Sommergeschicht
    Ein liebevoll Gestaltetes Buch mit leicht verständlichem Text, tollen Ausmalbildern und jede Menge Humor.

    Zipfel und Mütze dürfen in den Sommerferien in ein Zeltlager fahren. Ralf Rabauke und Toni Glitzer sind auch dabei. Es kommt zum Streit zwischen den beiden. Nun müssen sie alle die Flagge des Camps bewachen, damit die Schratis sie nicht stehlen. Als sie auf der Suche nach langen Stöcken für das Stockbrot sind, wird das Camp überfallen....was nun? Können sie den Flagge wieder zurückholen?

    Ein wirklich schönes neues Abenteuer von Zipfel& Mützen und seinen Freunden. Meine Tochter und ich haben das Buch in einem Rutsch durchgelesen und es war spannend von Beginn an. Der Schreibstil ist toll geeignet für Leseanfänger und leicht verständlich. Auch die Botschaft dahinter ist klar, Zusammenhalt und Freundschaft sind wichtig. Die tollen Bilder sowie die colorierten, als auch die zum selbst gestalten machen das Buch zu etwas Besonderem. Was wir auf jedenfall ausprobieren werden, ist das Rezept am Ende des Buches, was ebenfalls eine super Idee ist. Von uns eine klare Kaufempfehlung.

  • #2

    Claudia Reinländer (Mittwoch, 31 März 2021 13:15)

    5 von 5 Sternen (Lovelybooks)

    Klappentext:
    Endlich Sommerferien! Zipfel und Mütze fahren gemeinsam ins Zeltlager. Ralf Rabauke und Toni Glitzer sind auch dabei. Sie geraten in Streit, weil Ralf Toni für eine Memme hält. Sie müssen alle zusammen die Flagge des Camps bewachen, damit die wilden Schratis sie nicht stehlen. Doch als sie im Wald Stöcke sammeln, um Stockbrot zu grillen, wird das Camp überfallen. Werden die Schratis mit der Flagge davonkommen? Werden Ralf Rabauke und Toni Glitzer sich vertragen?

    Cover:
    Das Cover zeigt ein Eichhörnchen und einen Waschbären mit Rucksack und Ausrüstung beim Campen. Bei den beiden handelt es sich um Zipfel und Mütze. Das Cover wirkt sehr bunt, fröhlich und ausgelassen. Es macht einen tollen Eindruck und damit neugierig auf mehr.

    Meinung:
    Es gibt bereits drei Bände von Zipfel und Mütze und nun einen weiteren Band über die beiden im Feriencamp. Da die Bücher in sich geschlossen sind, kann man diese sehr gut unabhängig voneinander lesen.
    Ein wundervolles Buch besonders gut für Leseanfänger geeignet, da es durch die Silbenschreibweise das Selbstlesen bei Erstlesern unterstützt und fördert.
    Die Geschichte rund um Zipfel und Mütze im Feriencamp ist spannend und humorvoll aufgebaut. Neben der eigentlichen Geschichte werden hier vor allem Themen, wie Freundschaft und Zusammenhalt mit eingebaut. Die Geschichte ist sehr liebevoll aufgebaut und auch die Charaktere überzeugen durch ihre tolle Art und Weise.
    Der Schreibstil ist sehr angenehm und locker und lässt sich sehr leicht und flüssig lesen. Der Text ist gut eingeteilt und auch die Schriftgröße ist gut gewählt. Die Silben sind in unterschiedlichen Farben hervorgehoben, so dass man toll diese getrennte Schreibweise lesen kann.
    Toll sind auch die vielen Illustrationen, die das Gelesene veranschaulichen. Hierbei gibt es einmal tolle bunte Bilder, aber auch schwarz-weiße Ausmalbilder, die die Feinmotorik und die Kreativität fördern. Auch das Quiz und das Rezept am Ende finde ich ein sehr tolles uns stimmiges Extra.
    Zipfel und Mütze im Feriencamp ist ein tolles Lesebuch für Erstleser und Leseanfänger, die hiermit sehr viel Freude haben werden und sehr gut dadurch gefördert werden.
    Aber nicht nur für Erstleser, sondern auch für etwas erfahrenere Leser, aber auch zum Vorlesen ist diese Geschichte sehr niedliche und liebevoll gemacht und durchaus auch geeignet.
    Die Geschichte macht sehr viel Spaß und ist sehr unterhaltsam. Zudem sind die Charaktere liebenswert und auch Themen, wie Freundschaft und Zusammenhalt kommen hier zur Geltung. Abgerundet wird das ganze durch wunderschöne Illustrationen und Extras, wie einem Quiz und ein Rezept.
    Fazit:
    Eine spannende und besondere Geschichte über Zipfel und Mütze im Feriencamp, besonders für Leseeinsteiger geeignet.

  • #1

    Thomas1955 (Sonntag, 14 März 2021 20:43)

    5 von 5 Sterne ( Lovelybooks)

    Kurzmeinung: Ein sehr schönes Kinderbuch! Spannend, humorvoll und lehrreich!
    Das Ferienbuch für Erstleser!

    Zipfel und Mütze nehmen ihre Leser mit in die Sommerferien und erleben ein aufregendes Abenteuer.
    Im Feriencamp müssen sie die Flagge bewachen, doch das geht erstmal schief.
    Aber wie man Zipfel und Mütze kennt, gibt es natürlich ein glückliches Ende.
    Die Geschichte wird spannend und sehr humorvoll erzählt.
    Ein liebevoll illustriertes Kinderbuch mit Ausmalbildern, Rezept und Wissenstest.