Nadin Voß

Nadin Voß

 

1976 erblickte ich in Berlin das Licht der Welt. Bereits mit 9 Jahren griff ich häufig zu Stift und Papier – später zur Schreibmaschine meiner Mutter – und schrieb kleine Geschichten und Gedichte. Neben meinem Bett liegt stets ein Schreibblock, da ich nachts die besten Einfälle habe.

 

Mein Studium und meine Karriere in der Finanzbranche ließen meiner Leidenschaft für sehr lange Zeit keinen Raum.

 

Durch die Geburt meines ersten Kindes wurde ich zu neuem Schaffen inspiriert. 2016 veröffentlichte ich mein Debüt „Die Sonntagsüberraschung“. Bereits wenige Monate später erschien das zweite Buch „Schabernack – Der kleine Fratz von Hullifatz“ und ich begann mit der Arbeit an der Hörspielfassung.

 

Eine Illustratorin fertigt anhand meiner Ideen und Skizzen die Zeichnungen für meine Texte.

 

Inzwischen habe ich meinen eigenen Verlag gegründet und halte von der Idee, über den Druck und das Marketing bis hin zum Vertrieb alles in meiner Hand. Innerhalb eines Jahres eignete ich mir ein umfassendes Know-how in einer für mich neuen Branche an.

 

Die schönsten Momente sind es jedoch, wenn ich Kindern aus meinen Geschichten vorlesen darf. In ihren strahlenden Augen zu sehen, dass sie mit den Protagonisten mitfiebern, ist der größte und wertvollste Lohn für meine Arbeit.

 

Katharina Platz

Lektorin

Die Lektorin sorgt dafür, dass die Geschichte für den Leser ansprechend ist und sich keine Ungereimtheiten einschleichen. Zudem achtet sie darauf, dass Text und Bild miteinander harmonieren und sich gegenseitig ergänzen. Denn bei Kinderbüchern ist Teamarbeit besonders wichtig!

 

gemeinsame Projekte:

"Kindergarten? Nö,heute nicht!", 2018

"Zipfel und Mütze verpassen das Weihnachts-Postauto" (09.2019)

 


Frau Dr. Grit Zacharias

Lektorin

 

 

 

 

gemeinsame Projekte :

"Die Sonntagsüberraschung" 2016

"Schabernack - Der kleine Fratz von Hullifatz"2017


Sandra Rodenkirchen

Illustratorin

 

 

 

 

gemeinsame Projekte:

Titelgestaltung "Kindergarten? Nö,heute nicht!", 2018

"Zipfel und Mütze verpassen das Weihnachts-Postauto" (09.2019)

 


Susanne Schröpel

Illustratorin

 

 

 gemeinsame Projekte:

"Die Sonntagsüberraschung", 2016

"Schabernack- Der kleine Fratz von Hullifatz", 2017

"Kindergarten? Nö, heute nicht!" , 2018